Jan de Caumont (1577-1659)

Zurück zur Liste

Fensterstiftung der Margareta Vekemans und ihres Ehemannes Alexander van den Broeck, Schatzmeister von Antwerpen

Löwen, Jan de Caumont zugeschrieben, 1618
Früheste bekannte Glasmalerei des Künstlers

Fragment
60,0 x 42,5 cm
Überwiegend blankes Glas, dazu mauvefarbenes und grünes Glas, Schwarzlot, Rotlot, blaues und grünes Email, Silbergelb
Verkauft an das M-Museum in Löwen, Belgien

 

Dokumentation

Das Fragement zeigt die Stifterin Margareta Vekemans, zusammen mit ihrer Tochter und den Schutzheiligen Agnes von Rom und Elisabeth von Thüringen/Ungarn. 
Die Komposition und Malerei lassen auf einen Glasmaler von grosser Könnerschaft schliessen, dazu eine ausgeprägte Liebe zum Detail: die Ausschmückung der kostbaren, zeitgenössischen Patrizierkleider aus Brokat, die gewirkten und bestickten Kappen, der opulent gerüschte Mühlstein- und der Spitzenkragen, Hermelinbesatz, Ohrringe, goldene Gliederkettchen, Spitzenmanchetten und Ringe an den Fingern. 

1589 hatte das Ehepaar das berühmte Haus De Groote Spiegel, eines der prächtigsten Wohnhäuser Antwerpens am Groote Markt 9 gekauft, in dem zuvor der flämische Humanist Peter Gillis (1486-1533) und seine Familie gewohnt hatten. Gillis war ein enger Freund von Erasmus von Rotterdam (1466-1536) und Thomas Morus (1478-1535) gewesen.
In der älteren Literatur findet sich die Annahme einer Freundschaft zwischen Alexander van den Broeck und Peter Paul Rubens. Van den Broeck war einer der Geldgeber der Festdekoration für den Einzug des Kardinal-Infanten Ferdinand in die Stadt Antwerpen im Jahr 1635, an der Rubens beteiligt war.

Als ursprünglicher Standort der Stiftung von 1618, die Margareta zusammen mit Ihrem Mann vergab, wird das Kartäuserkloster in Lier angenommen. Aber auch die aufgehobenen Kartausen in Löwen, Gent und Lüttich kommen in Frage. Das Gegenstück zu dieser Stiftung mit dem Portrait van den Broecks befindet sich seit 1877 in der Kirche von Llanwenllwyfo (Church of Gwenllwyfo) in Wales.

Das entsprechende Gegenstück des Ehemanns, Alexander van den Broeck, befindet sich in England in der Kirche von St Gwenllwyfo, Llanwenllwyfo (Anglesey, Wales).

Mehr lesen

Print

Contact us

Biografie Jan de Caumont

Jan de Caumont, Fensterstiftung, Glasgemälde