Francis Chigot (1879-1960)

Zurück zur Künstlerliste

Seit den frühen 1930er Jahren gilt Francis Chigot als Erneuerer der französischen Glasmalerei. 1919 hatte er den Grand Prix bei den „Expositions Nationales d’Amiens“ gewonnen, 1920 in Lille, in Limoges, Tulle und Poitiers – 1925 gewann er den Grand Prix bei der „Exposition internationale d’arts décoratifs modernes de Paris“ auf dem Gebiet des „vitrail ART DÉCO“, ein weiteres Mal 1931 auf der „Exposition Coloniale Internationale de Paris“.

Manifestiert sich die unbändige Freude an der Neuerfindung und Neuschöpfung im Jugendstil in der Kombination von farbigen Gläsern ausgefallenster Glassorten, tritt sie im Art Déco in der Verwendung von besonderen, strukturierten Gussglassorten in Erscheinung, wie sie in Chigots Glasfenster "Le Jardin sous la Pluie" verarbeitet wurden.