Lorenz Stöer ? (um 1530-1599)

Zurück zur Liste

»Nit schön, aber doch natürlich holdselig«

Willkommscheibe
mit Bauernmädchen und dem Stifter

Christoph Stebenhaber († 1574) aus Memmingen

Signiert mit Ligatur LS 
Augsburg, Lorenz Stoer ?, 1569

34,5 × 22,5 cm
Blanke und polychrome Hütten- und Überfanggläser, besonders raffinierter Ausschliff aus rotem Überfangglas, Schwarzlotmalerei, Braunlot, blaues Email, Silbergelb. Kompletter Originalbestand, hervorragend erhalten.

Ursprünglicher Standort
Laut Stebenhaber Chronik (Familia Stebenhaberiana, 1667) aus der "Stebenhaber'schen Behausung" am Marktplatz in Memmingen, die noch heute existiert.

Dokumentation

Die Scheibe zeigt den Stifter nach seiner erfolgreichen Rückkehr von einem Türkenfeldzug: In Türkentracht kostbar gekleidet, mit goldenen Ehrenketten behängt, einen Dolch an der Seite und eine Halbarte in der Linken. In der Rechten hält er ein genopptes, mit Wein gefülltes Stangenglas, das er einem Bauernmädchen in Tracht, barfuss und mit einer Mistgabel in der linken Hand, auf der anderen Seite seines Wappens reicht.

Dieses ungewöhnliche Motiv (Mann reicht Frau den Willkommens-Becher, noch dazu einer Frau von damals niederem Stand!) lässt annehmen, dass sich der unverheiratete Christoph Stebenhaber das Bauernmädchen als Lebensgefährtin ausgesucht hatte und sich mit diesem Glasgemälde offen zu ihr bekannte. Der Ausspruch auf dem Schriftband, hier zum Motto erhoben, deutet an, welche weiblichen Tugenden der Stifter besonders schätzte: nicht schön musste die Frau seines Herzens sein, sondern freundlich gesinnt, zuneigend und gewogen. Selbstbewusst greift sie in dem Glasbild mit der Rechten nach dem Glas.

Der Stifter war 1553 in Tübingen immatrikuliert und hielt sich später häufig in Augsburg auf. Daher ist der Ursprung dieser schönen Scheibe in dem neben Nürnberg bedeutendsten Kunstzentrum des 16. Jahrhunderts wahrscheinlich.

Eine 1568 datierte Abzeichnung des ursprünglichen Entwurfs zu der Scheibe befindet sich in der Stebenhaber Chronik von 1667 im Stadtarchiv Memmingen. Anstelle der Jahreszahl auf der Zeichnung befindet sich auf der Scheibe die Künstlersignatur LS, die am wahrscheinlichsten Lorenz Stöer zuzuordnen ist. 

Sehr interessantes Forschungs- und schönes Sammlungsstück.

Mehr Info

Druckversion
Kontakt
Biografie Lorenz Stöer ?

Kabinettscheibe, Glasgemälde, Willkommscheibe